Indien im Oberoi-Stil

Indien Deluxe für Einsteiger. Lernen Sie das Land von seinen bekanntesten und beliebtesten Ecken kennen. Starten Sie Ihre Entdeckungstouren ganz gemütlich von den luxuriösesten Hotels Indiens. Diese Tour gibt Ihnen einen tollen Einblick in die indische Kultur und bietet Ihnen gleichzeitig Erholung und Entspannung.

1. Tag: Ankunft in Delhi

Bei Ihrer Ankunft in Delhi empfängt Sie ein Repräsentant am Ausgang des Ankunftsterminals.
Anschließend Transfer zum Hotel und Check-In. Übernachtung im The Oberoi Hotel.

2. Tag: Delhi

Die Hauptstadt des modernen Indiens hat schon einige Jahrzehnte der Geschichte hinter sich, durch die sie kulturell bereichert wurde. Heutzutage vermischen sich Moderne und Vergangenheit perfekt in der Stadt – uralte Monumente stehen Seite an Seite mit hoch-modernen Hochhäusern.
Fahren Sie am imposanten Rote Fort vorbei zur Rajghat, der Gedenkstätte Gandhis. Weiter geht es zur größten Moschee Indiens - Jama Moschee. Diese größte und für die indischen Muslime wichtigste Moschee Indiens wurde in den Jahren 1644-1658 von Sha Jahan erbaut.

Anschließend fahren Sie nach Neu Delhi. Neu Delhi ist die Hauptstadt Indiens mit ca. 13.8 Millionen Einwohnern. Sie liegt im Unionsterritorium Delhi und ist Verwaltungszentrum, Industriestadt, Verkehrsknoten und Kulturzentrum in einem. Besichtigen Sie hier das höchste Minarett Indiens, genannt Qutub Minar, und die Ruinen der Quwat-ul-Eslam Moschee. Sie fahren am Regierungsviertel, den Platz der Verwaltungsresidenz und dem India Gate vorbei.

Übernachtung im The Oberoi.

3. Tag: Delhi – Agra

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Agra (204 km/ 4 Std. Fahrt). Unterwegs besuchen Sie auch Sikandra, die Grabanlage des Mogulherrschers Akbar. Der Bau des Mausoleums wurde von Akbar begonnen und von seinem Sohn Jahangir beendet. Das in einem Garten angelegte Bauwerk aus rotem Sandstein mit weißer Marmordekorationen vereinigt hinduistische und islamische Kunst- und Architekturstile.

Weiterfahrt nach Agra. Nach Ankunft Transfer zum Hotel und Check-In. Während der Herrschaft der Moguln im 16. und 17. Jahrhundert war Agra die Hauptstadt von Indien. Die prächtigen Bauwerke dieser Stadt erinnern noch an diese längst vergangene Zeit. Ganz besonders sind es zwei Bauwerke, die Jahr für Jahr Besucherströme anlocken. Die heutige Stadt wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts von Sikander Lodi angelegt. Zum Sonnenuntergang besuchen Sie das Taj Mahal. Dieser Anblick ist atemberaubend! Es brauchte 22 Jahre und 20.000 Arbeiter um dieses Monument zu erschaffen. Der Mamor wurde 200 Meilen entfernt abgebaut und von einer Flotte von 1000 Elefanten nach Agra transportiert. Gepriesen als “Symbol der Liebe und Schönheit”, wurde das Denkmal von Mogul-Kaiser Shah Jahan nach dem Tod seiner geliebten Frau Mumtaz Mahal gebaut und dient als eine Art Mahnmal. (Freitags geschlossen)

Übernachtung im The Oberoi-Amarvilas.

4. Tag: Agra – Fatehpur Sikri – Jaipur

Morgens besuchen Sie das Agra Fort, welches ein herausragendes Beispiel der Mughal-Architektur ist. Das Fort war einst für viele Generationen der Sitz und die Festung des Mughal Emperiums. Von hier aus wurde das Mughal-Recht und die Verwaltung des Reiches ausgeübt. Seine Form verdankt es seinem Erbauer Akbar. Shah Jehan fügte dem dem Bau beeindruckende Quartiere und eine Moschee hinzu.

Am Nachmittag fahren Sie nach Jaipur. (265 km/ 7Std. Fahrt)

Auf der Strecke können Sie Fatehpur Sikri besuchen, eine verlassende rote Sandsteinstadt, die von dem großen Mughal König Akbar als seine Hauptstadt und Palast erbaut wurde. Sie wurde aber bald nach ihrer Erbauung verlassen, da die Brunnen in der Stadt austrockneten. Seid dem steht die Stadt unberührt dort. Sie umfasst Paläste und Moscheen und war einst sogar größer als London.

Nach dem Besuch in Fatehpur Sikri fahren Sie weiter nach Jaipur. Bei Ihrer Ankunft checken Sie zuerst im Hotel ein. Jaipur wurde von Sawai Jai Singh entworfen und war eine der ersten geplanten Städte Indiens. Das historische Herz der pinken Stadt schlägt in seinen Märchenpalästen: große Alleen die zu felsige Festungen auf Hügeln führen. Jaipur hat eine zeitlose Ausstrahlung durch seine bunten Bazare, die für Ihre handgewebten Produkte und Souvenire bekannt sind. Die wunderschön angelegten Gärten und Parkanlagen, die beeindruckenden Monumente und die herrlichen historischen Hotels, die eins Maharadscha-Residenzen waren, machen die Stadt zu einem einzigartigen Erlebnis.

Übernachtung im The Oberoi-Rajvilas.

5. Tag: Jaipur

Morgens besuchen Sie das Amber Fort, das ehemalige Zentrum von Amber. Der Maharadscha Mansingh, einer von Akbar's erfolgreichsten Generälen, begann mit dem Aufbau des Amber Forts im 17'ten Jahrhundert. Bevor der Stadtpalast erbaut wurde, war Amer der Sitz der Macht. Das Fort ist umgeben von befestigten Wehrgängen und überblickt den Moat See. Sie erreichen das Fort entweder per Elefant oder Jeep. Viele der Räume im Fort haben noch wunderschöne Wandmalereien die mit Edelsteinen oder Spiegel versetzt sind an den Wänden. Am faszinierendsten ist wahrscheinlich der Sheesh Mahal (Spiegelhalle), der durch die Reflektion eines einzelnen Lichtes erleuchtet wird.

Auf dem Weg nach Amber halten Sie am „Palast der Winde“, der auch als Hawa Mahal bekannt ist. Hinter seiner besonders ausgearbeitete Fassade saßen damals die Damen des Hofes und beobachteten das tägliche Treiben auf den Straßen. Es ist extrem in den pinken Sandstein verschachtelt geschnitzt worden. Setzen Sie Ihre Stadtrundführung weiter durch die Innenstadt von Jaipur. Hier sehen Sie den Stadtpalast, welcher ein überwältigender Komplex von mehreren Palästen, Gärten und Höfen ist, die alle wunderschön dekoriert und mit Schnitzereien geschmückt sind. Das Palastmuseum beherbergt eine Sammlung von seltenen Manuskripten, ein Waffenarsenal, Kostüme, Teppiche und Miniaturzeichnungen. Laufen Sie zum angrenzenden Sternwarte, die auch Jantar Mantar genannt wird. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit über die lokalen Märkte zu schlendern.

Übernachtung im The Oberoi-Rajvilas.

6. Tag: Jaipur – Jodhpur

Morgens fahren Sie weiter nach Jodhpur (245 km/ 6 Std. Fahrt). Bei der Ankunft gleich Check-in im Hotel. Jodhpur liegt am Rande der Thar Wüste. Die einstige Hauptstadt des Marwar-Staates, wurde 1459 von Rao Jodha gegründet.

Übernachtung im Raas Haveli.

7. Tag: Jodhpur

Heute entdecken Sie die City. Sie werden das prachtvolle Mehrangarh besuchen, eines der schönsten Forts in Rajasthan, von dem Sie einen tollen Blick auf die Stadt haben werden. Dieses 5 km lange Fort wird immernoch vom Maharadscha von Jodhpur geführt. 7 Tore führen in das Innere der Anlage, in der Sie mehrere Höfe und Paläste finden werden. Die Palasträume sind mit phantastisch geschnitzten Täfelungen verziert. Die Paläste haben unterschiedliche Namen: Sukh Mahal (Vergnügungspalast), Moti Mahal (Perlenpalast), Phool Mahal (Blumen Palast) und Sheesh Mahal (Spiegelpalast). Diese Paläste beherbergen eine tolle Sammlung an königlichen Gegenständen, wie königlicher Sänften, Elefantensänften (die auf den Rücken des Elefanten gesetzt wurden), Miniaturzeichnungen, Musikinstrumente, Kleidung und Möbel. Ein Chamunda Devi Tempel, derder Göttin Durga gewidmet ist, liegt am südlichen Ende der Anlage.

Übernachtung im Raas Haveli.

8. Tag: Jodhpur – Udaipur

Morgens fahren Sie weiter nach Udaipur (304 km/ 6 Std. Fahrt). Auf dem Weg besuchen Sie den Ranakpur Jain Tempel. Dieser Tempel bietet eine wunderbare Exkursion durch die schroffen bewaldeten Hügel Rajasthans zum Jain Tempel und dem Aravalli Dorf. Dort können Sie einen der besterhaltenen Komplexe der Jain Religion. Diese ist bekannt durch Ihre hohes Können in der Architektur und ihre hohen dekorierten Decken, Wände und 1444 verschiedene Säulen. Die Priester haben alle Tempeldesigns entworfen und gezeichnet und ihre Generation arbeitet immer noch kontinuierlich an dem Bau. Bei Ihrer Ankunft in Udaipur checken Sie gleich im Hotel ein.

Udaipur liegt am Ufer des Pichola Sees und ist umgeben von Hügeln. Sie Stadt wuchs in einem ganz anderen Klima auf als der Rest von Rajasthan. In der Hauptstadt des alten Mewar Staates entwickelte sich in der friedlichen Ära (16. Jahrhundert) die Kunstepoche der Renaissance und mit ihr wurden wunderschöne Gebäude und Plätze rund um den See herum errichtet. Das wohl bedeutendste Bauwerk, das in dieser Zeit errichtet wurde ist wohl der Stadtpalast, der einer der größten Palastkomplexe der Welt ist.

Übernachtung im The Oberoi-Udaivilas.

9. Tag: Udaipur

Der Tag beginnt mit dem Besuch des Stadtpalastes, der einen tollen Blick über den Pichola See bietet. Der Stadtpalast wurde 1725 aus Granit und Marmor errichtet und mit filigranen Balkonen, verschnörkelten Fenstern und handgefertigten Glaskunststücken verziert. Die königlichen Palastmauern erstrecken sich über eine Meile an der östlichen Seite des Sees entlang. Die Zimmer sind übersät mit Fresken, Darstellungen von royalen Umzügen, Stein und Glas-Mosaiken, dekorierten Türen und bemalten Fenstern. Der marmorne Thron wurde das letzte Mal von Maharadscha Sangram Singh II genutzt und liegt nahe dem Sonnenfenster, das von Maharadscha Bhim Singh erbaut wurde. Dieses heilige Symbol war von großer Bedeutung für das Haus der Mewar, die laut Sage direkte Nachfahren der Sonne seien sollen. Es gibt Vieles in dem Palastkomplex zu sehen. Besuchen Sie das Museum und die Halle der öffentlichen Audienzen, die privaten Kammern der adeligen Damen und das Sahelion-ki-Badi. Am Abend haben Sie die Möglichkeit das geschäftige Treiben auf dem Alten Markt von Udaipur zu erleben. Laufen Sie an den Gewürzständen, Schmuckläden, Utensilienständen, den Jaggery-Shops, Silberverkäufern, lokalen Metzger und Lebensmittelläden vorbei und erleben Sie den typisch indischen Alltag.

Übernachtung im The Oberoi-Udaivilas.

10. - 11. Tag: Udaipur – Delhi – Delhi Abreise

Der Morgen steht zu freien Verfügung. Am Nachmittag rechtzeitiger Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Delhi. Am Flughafen Delhi trifft Sie ein Repräsentant und fährt Sie zu m Hotel. Hier ist kein Zimmer für Sie reserviert, aber Sie können die Lobby-Einrichtungen nutzen. Anschließend rechtzeitiger Transfer zum Flughafen für den Rückflug in die Heimat.

*** ENDE DER REISE***

Preis in Euro pro Person und Nacht

01. Januar - 31. Dezember

Doppelbelegung ab EUR 392,00
Einzelbelegung ab EUR 709,00

9 Nächte inklusive Frühstück, ein Glas Prosecco zwischen 17:00 – 19:00 Uhr mit Blick auf das Taj im Oberoi Amarvillas, 1 Abendessen während Ihres Aufenthaltes im Oberoi Rajvilas, Shikara Fahrt am Pichola See in Udaipur (Bootsfahrt), 1 Spabehandlung (45 min) im Oberoi Hotel Ihrer Wahl pro Person, 25% Rabatt auf Spabehandlungen in den Oberoi Hotels, kostenloses Wifi, Kostenlose Teilnahme am täglichen Yoga, kostenloses Zimmerupgrade in den Hotels, abhängig der Verfügbarkeit, englisch-sprachiger Guide, Eintrittsgelder, Transfer in einem klimatiserten Auto

Preisänderungen und Änderungen des Reiseverlaufs sind jederzeit vorbehalten.

Zurück

Reisedaten

Reisende (Bitte die Namen laut Reisepass angeben)

Kontaktdaten

Ihre individuellen Wünsche (min. 10, max 2000 Zeichen)*